Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.
Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.

Veröffentlicht von Wolfgang Balzer am 18. Mai 2017

VR China Römisch V

Die Michel-Nr. V von 1956/7 (steht hinter Michel-Nr. 318) wurde am 26. April vom Auktionshaus Grobe in Hannover versteigert. Diese von der Postverwaltung zurückgezogene Marke gehört zu den größten Seltenheiten der VR.

Die Marke wurde vor über 30 Jahren durch einen der damals wenigen Händler mit China-Philatelie in Deutschland, der Firma Ingrid Julius, versteigert. Verkäuferin und Käufer waren Mitglied der FCP.

Nun kam diese Marke erneut zur Versteigerung; ihr Angebot löste in China einige Erschütterungen aus. Am 26. April brachten schließlich zwei Saalbieter den Preis auf 130.000 Euro. Demnach bezahlte der Käufer inklusive dem Aufgeld des Versteigerers circa 155.000 Euro, was den aktuellen Preis in China toppte.

Hvm



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT