Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.
Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.

Veröffentlicht von Wolfgang Balzer am 14. April 2017

Mitteilungshefte der FCP (ab Nr. 153, in Farbe)

VR-China-Spezial (Heft 153, 76 Seiten)
Zur Geschichte der I. und II.-Auflagen der Ausgaben von 1949-1953 und genaue Angaben zur Unterscheidung dieser Ausgaben, wesentlich detailliertere Hilfen zur Unterscheidung der I.-und II.-Ausgaben als im Katalog; Portozuschlags-Labels und –stempel von 1987 – 1999.

Hongkong (Heft 154, 80 Seiten)
150 Jahre Briefmarken aus Hongkong. Lochungen von Hongkong; Luftpost zwischen Deutschland und China: DERULUFT und EURASIA.

Shanghai (Heft 155, 76 Seiten)
Die großen Drachen von Shanghai – neue Systematik; Der Hauptpostbezirk Shanghai 1890 – 1949; Der Russische Briefmarkenverein in Shanghai 1935; Luftpost zwischen Deutschland und China: Französische Luftpost und EURASIA.

Nord-China, Befreite Gebiete (Heft 156, 76 Seiten)
Geschichte und politischer Hintergrund zu den Marken der „Befreiten Gebiete“ Chinas in den Jahren 1927-1949; Chinas „Wende-Zeit“ 1949-1950; Luftpost zwischen Deutschland und China: Englische Luftpost

Republik-China-Spezial (Heft 157, 76 Seiten)
Die Aufdrucke: Domestic Porto Paid (Mi. 471-484), Die „Märtyrer der Revolution“- wer waren diese Menschen?; Die Paicheng-Ausgabe 587-600; Luftpost zwischen Deutschland und China: Niederländische Luftpost

Taiwan (Heft 158, 76 Seiten)
Taiwan sammeln? – Stärken und Schwächen dieses Gebietes; die „Fliegenden Gänse“ von 1950; Besonderheiten der „Gold-Yuan“ Währung-Überdrucke Mi.Nr. 875-946; Deutschland-China-Korrespondenz; Die Steuermarken MiNr. 981-1009 spezialisiert sammeln; Luftpost zwischen Deutschland und China: Über USA und Hongkong, via LATI; Fälschungen  der Großen Drachen von Shanghai; Marktlage VR China.

Luftpost (Heft 159, 76 Seiten)
Die erste Luftpostausgabe der VR China; Deutsche Fluggeschichte in China 1914 bis 1938; Die Luftpostgebühren der VR China nach Mitteleuropa 1949 – 1955: Moderne Ganzsachen der VR: Das Geheimnis um ZF1 ist (fast) gelöst; Portomarken von 1932 in verschiedener Größe; Plattenfehler bei NO-China; Deutschland-China Korrespondenz; Fälschungen der Großen Drachen von Shanghai; Der neue „Marktplatz“ der FCP.

Schiffe (Heft 160, 76 Seiten)
Die fernöstliche Seepost des Norddeutschen Lloyd; Das Schiff „Sprung Vorwärts“ 1960-1963 der VR China; Die „Kiang Ya“ von 1948; Luftpost zwischen Deutschland un der Republik China: Luftpostanschlüsse in China für Luftpost aus Deutschland; Marktentwicklung VR China; Zähnungs-Besonderheiten der 40’er Jahre; Ergebnisbericht „Marktpatz“; Express-Marken des Kaiserreichs; Marken für Sonder-Bögen der VR China; VR China Freimarken Mi.Nr. 846-857 genau untersucht.

Automatenmarken (Heft 161, 76 Seiten)
Stempelfälschungen auf chinesischen Automatenmarken; Macau – Hongkong Automatenmarken; Teil 9 zur Luftpost zwischen Deutschland und China: Luftpost in China für Luftpost nach Deutschland; Kammzähnungs-Besonderheiten bei Ausgaben von 1946-1949; Ausgaben von Ost-China (Befreite Gebiete) von 1942-1949; Shanghai Große Drachen: Die Reprints von 1871-1872; VR-China: Besonderheiten am Block 7.

China-Spezial (Heft 164, 80 Seiten)
Die Taiwan’er Dr. Sun-Überdruckausgabe von 1949; Die Yangtse-Brücke von Wuhan; Die Mao-Zedong-Ausgabe von Ost-China, 1944. Die Zähnungs-Probleme bei den Ausgaben der Republik von 1943 und der VR von 1991. Eine Postkarte aus Shanghai, 1941. Besprechung des Michel-China-Katalogs von 2015. Fälschungen bei der örtlichen Überdruckmarken Mandschukuo’s.

Prüfwesen, Falsches und Verfälschtes von China (Heft 165, 84 Seiten)
10  Jahre China-Prüfungen im BPP. VR-China: Was wird häufig geprüft? Die „Prüf-Hitliste“ bei China-Kaiserreich und Republik; Roman Scheibert: Neuer Prüfer für Chinas „Befreite Gebiete“; Shanghai – Die kleinen Drachen: Originale und Fälschungen; „Farben“ – und wie sie sich auf den Briefmarken verändern; Luftpost zwischen Deutschland und dem japanisch besetzten Mandschukuo (1932-1940).

Zusatzgebühren VR China 1987 – 1999. (Heft 166, 80 Seiten)
Der Gebrauch von Zusatzgebühren am Beispiel von Post der Inneren Mongolei; VR-China: Die Erhebung einer Zwangssteuer zum Aufbau des Postwesens; „Additional Charge Labels“ of China; Die Inflation bei den Postgebühren der Republik China, 1945 – 1949; . Beispiele zur Postkon-trolle in der VR China um 1959.

 

Jede Broschüre kostet 10,00 Euro zuzüglich 1,00 Euro Porto (innerhalb Deutschkland als Büchersendung).

Zu betsellen bei: Walter Haveman, Saarstr. 17, 73431 Aalen; E-Mail: Haveman@gmx.de

 

 



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT