Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.
Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.

Veröffentlicht von R. Scheibert am 15. Dezember 2014

Marktpreise Michel China Katalog 2013 / Realität

Zu den sehr ausführlichen und übersichtlichen Artikel “Marktentwicklung VR-China” von Herrn Haveman möchte ich gerne noch die Übersicht mit den Erlösen von Marken aus dem sehr großen Bereich der Befreiten Gebiete, die in der letzten Interasia Auktion erzielt wurden, ergänzen (ausgerufen wurden hier die Lose 2001-2561).

Vor der Präsentation der Ergebnisse möchte ich noch auf den Umstand hinweisen, dass im aktuellen Michel China 2013 Katalog ca. 950 Marken (Seite 492-515) zu den Befreiten Gebieten gelistet sind, aber regulär ca. 2.500 Marken verausgabt wurden. Es fehlen also mindestens >1.500 Marken, so dass die Übersicht etwas hinkt. Es ist so, also ob im Michel China die Marken der Volksrepublik China aus den Jahren von 1949-1979 fehlen würden, nur um ein bildliches Gefühl über diesen Irrwitz zu bekommen.

Mi.Nr. Katalogpreis  Qualität Netto Euro % vom Michel
8 (Seite 492, Nord China) 2.200,00 €  Sehr gut x 3.092,00 € 140
8 (Seite 492, Nord China) 1.600,00 €  Gut o 2.021,00 € 126
1-5 (Seite 502, Nord China) 350,00 €  Gut o 451,00 € 128
1-5 (Seite 513, Ost China) 480,00 €  Sehr gut x 1.070,00 € 222
1-4 (Seite 513. Provinz Anhui) 320,00 €  Gut o 535,00 € 167
2-4B (Seite 509, Nord Ost China) 1.600,00 €  Gut o 7.730,00 € 483
80-84 (Seite 497, Kuantung-…) 500,00 €  Durchschnitt x 773,00 € 154

Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass sich viele seriöse Sammler dem spekulativen Briefmarken-Markt der Volksrepublik China abgewandt haben und in Marken investieren, die “wirklich” selten sind und in kleinen Auflagen verausgabt wurden. Hier sind selbst bei den hohen erzielten Verkaufspreisen noch deutliche Preissteigerungen zu erwarten. Daneben kann man natürlich auch erkennen, dass die Preise in Michel China erneut kaum was mit der Realität zu tun haben.

Zum Stichwort “selten”, lenken wir aber zum Abschluss unseren Blick noch einmal auf ein besonderes Highlight, den Block 8 (Schauspielkunst) von 1962:

Mi.Nr. Katalogpreis  Qualität Netto Euro % vom Michel
Block 8 26.000,00 €  Sehr gut xx 15.461,00 € 59
Block 8 26.000,00 €  Gut xx 8.920,00 € 34
Block 8 26.000,00 €  Gut xx 8.920,00 € 34
Block 8 26.000,00 €  Durchschnitt xx 7.730,00 € 29
Block 8 26.000,00 €  Durchschnitt xx 7.730,00 € 29
Block 8 26.000,00 €  Durchschnitt (x)/xx? 8.325,00 € 32
Block 8 26.000,00 €  Unter Durchschnitt xx 6.541,00 € 25
Block 8 11.000,00 €  Sehr gut o 5.708,00 € 51
Block 8 11.000,00 €  Gut o 4.162,00 € 37
Block 8 11.000,00 €  Gut o 4.162,00 € 37

Der “Block 8 wurde in der Auktion insgesamt 13x verkauft (+3x auf Brief, nicht in obiger Tabelle). Als ich in der Auktion (ich war persönlich bei der letzten InterAsia Auktion vor Ort) hinten im Raum, wo ein großes Buffet aufgebaut war, beim Plausch mit vielen namhaften chinesischen Sammlern und Händlern stand und meiner Verwunderung kund tat, woher eigentlich die ganzen Blöcke Nr. 8 kommen, die man faktische bei jeder Auktion antrifft und dass bei einer sehr kleinen Auflage von 20.000 St. (lt. offiziellen Verlautbarungen), wurde ich ungläubig angeschaut und unter der Hand gefragt, ob ich nicht wüsste, dass der noch mind. 2x inoffiziell nachgedruckt wurde, um die Sammler zu beglücken. Das nur noch als Anekdote. Aktuell versuche ich hier was schriftlich zu bekommen, aber es wird evtl. unmöglich sein jemanden in China dazu zu bewegen…



BIBLIOTHEK | BUERGERKRIEGSAUSGABEN | AKTUELLES