Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.
Forschungsgemeinschaft China-Philatelie e.V.

Fälschungsbekämpfung China

Bei Fälschungsverdacht können Sie Ihre Marken oder Belege vom zuständigen Verbandsprüfer prüfen lassen.

Verbandsprüfer
im Bund Philatelistischer Prüfer (BPP) für China:

 

Walter Haveman
Saarstr. 17
D 73431 Aalen
E-mail: bundespruefer@forge-china.de
Tel. 07361-37107

Prüfgebiete:
China (Kaiserreich, Republik 1911-1949) (Ohne Taiwan, Lokalpost, Halbierungen)
VR China inklusive Ganzsachen (ohne A1027)

 

Roman Scheibert
Anna-Birkle-Str. 9
D 55252 Mainz-Kastel
E-mail: r.scheibert@rosch-computer.de
Tel. 06134-5843022

Prüfgebiete:
Ost-China, Nord-China, Nordwest-China, Nordost-China, Süd-China und Südwest-China inklusive aller nicht im Michel-Katalog aufgeführten Marken.

 

 

Wie soll eine Prüfsendung aussehen?
Die Prüfungen und Prüfkosten richten sich nach den Richtlinien des BPP. Diese finden Sie im Internet unter:
http://www.bpp.de/pages/pordnung.html

Bei einer Prüfsendung bitte folgendes beachten und mitsenden:

  • Gruppieren Sie die Marken übersichtlich auf eine Steckkarte.
  • Listen Sie die Prüfgegenstände (Marken + Belege) auf und legen Sie 2 Exemplare der Liste (1 x zum Rückerhalt; 1 x für den Prüfer) der Prüfsendung bei. Alternativ: Legen Sie jeweils Fotokopien der Prüfgegenstände in 2-facher Ausfertigung der Prüfsendung bei.
  • Vermerken Sie auf Ihrer Liste oder in Ihrem Anschreiben, ob Sie eine Bestimmung, Signierung, einen Kurzbefund, Befund, Attest wünschen, und dass Sie die Prüfordnung des BPP anerkennen.
  • Versenden Sie Ihre Schreiben und Prüfgegenstände per Übergabe-Einschreiben (oder als Paket, wg. höherer Versicherung) an die Anschrift des Prüfers.